Projektabschluss IFC-Bridge

Am Freitag, den 14.06.2019 werden im BMVI  beim „Projektabschluss IFC-Bridge: Veröffentlichung des internationalen Standards und Erweiterung auf nationaler Ebene“ einer interessierten Öffentlichkeit die Ergebnisse des Projekts „IFC-Bridge Erweiterung des Standardformats IFC für den Datenaustausch zur digitalen Beschreibung von Brückenbauwerken“ präsentiert. Das vom BMVI geförderte Projekt hatte zum Ziel die nationalen Interessen im internationalen Standardisierungsprozess für die IFC-Bridge-Erweiterung einzubringen und zu integrieren. Vorausgegangen war im März 2019 die offizielle Verabschiedung der IFC-Bridge Erweiterung als IFC4x2 DRAFT STANDARD beim buildingSMART International Standards Summit in Düsseldorf. Damit ist das internationale Projekt beendet. Aktuell wird die IFC-Bridge-Erweiterung in den Status CANDIDATE STANDARD überführt.

 

Beim Projektabschluss im BMVI in Berlin wird neben der Präsentation der Ergebnisse, auch anhand eines Beispielmodells aus der Praxis die Anwendung des Schemas und die Integration von Informationen der ASB-ING in das Modell exemplarisch in einem IFC-Viewer aufgezeigt. Darüber hinaus wird ein Ausblick auf weitere, aktuell laufende IFC-Infrastruktur-Projekte, wie IFC-Road und IFC-Rail gegeben. Weitere Informationen zum Projekt IFC-Bridge finden Sie unter ifcinfra.de/ifc_bridge/. Die Veranstaltungunterlagen finden Sie hier.

Die Agenda zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Downloads

Conceptual Model
IFC-Schema

IFC-Konverter

Im Rahmen des IfcBridge-Projekts wurde ein IFC-Konverter prototypisch entwickelt, der es erlaubt IFC-Modelle von einer IFC-Version in eine andere IFC-Version zu konvertieren, z.B. von IFC2x3 nach IFC4x2 (IfcBridge-Schema). Ergänzend kann der Konverter weitere Klassifikationen (z.B. die ASB-ING-Klassifikation) bei der Konvertierung berücksichtigen. Der Konverter wurde von der planen-bauen 4.0 GmbH (www.planen-bauen40.de) prototypisch entwickelt und basiert auf der apstex IFC Toolbox (www.apstex.com).

Die ASB-ING-Klassifikation in einem IFC-Modell kann bspw. genutzt werden, um Elemente, die bisher noch nicht als IfcBridge-Elemente modelliert wurden, aber entsprechend klassifiziert sind, in das IfcBridge-Schema zu konvertieren. Bei Fragen zum Konverter wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Theiler (E-Mail: michael.theiler@planen-bauen40.de) oder an info@planen-bauen40.de.

Beispielmodelle

(für die Ansicht der Modelle im IFC-Viewer muss eine Java 8 JRE installiert sein.)

Brücke Bergedorfer Straße, BAB1

Modellautor: WTM Engineers GmbH, Hamburg
Auftraggeber: Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), Hamburg
Informationen zum Modell:
Das Modell wurde nach IFC4X2 (IFC-BRIDGE) konvertiert. Es enthält Klassifikationen der Bauteile nach der ASB-ING 2013 (via IFC Property Sets).

Brücke A99

Quelle: Autobahndirektion Südbayern, Deutschland
Informationen zum Modell:
Das Modell wurde nach IFC4X2 (IFC-BRIDGE) konvertiert. Das Modell enthält Brep-Geometrie.

Cambridge

Quelle: SEEBridge project, University of Cambridge, GB
Informationen zum Modell:
Das Modell enthält Brep-Geometrie und extrudierte Geometrie.

BeamBridge

Quelle: Tim Chipman, Constructivity, USA
Informationen zum Modell:
Das Modell  enthält Extrusionsgeometrie entlang eines Alignments.

Suspension Footbridge

Quelle: Claude Dumoulin, ESTB, France
Informationen zum Modell:
Das Modell  enthält Extrusionsgeometrie entlang eines Alignments.

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen